Einführung eines DMS wissenschaftlich unter die Lupe genommen

26 Jänner 2012

DMS wissenschaftlich untersucht

Die Auswirkungen der Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems (DMS) auf Geschäftsabläufe eines Speditionsbetriebes wissenschaftlich unter die Lupe genommen hat Markus Höck im Studiengang International Business Studies an der Fachhochschule (FH) Kufstein. Das Ergebnis: Sowohl Mitarbeiter als auch Geschäftsführer sehen die Einführung von dotiga im Allgemeinen als sehr gelungen.

„Anhand der Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems in einem Speditionsbetrieb soll die Frage geklärt werden, wie sich die Einführung eines solches Systems aus der Sicht der Geschäftsleitung und aus der Sicht der Mitarbeiter auf die Geschäftsprozesse auswirkt“ – erläutert Markus Höck die Zielsetzung seiner Seminararbeit. Die Firma Alpin Spedition GmbH mit Sitz in Kufstein hat das DMS dotiga im Sommer 2011 eingeführt. Anhand eines Fragebogens hat Markus Höck sowohl die Meinung der Mitarbeiter als auch jene der Geschäftsführung eingeholt. Das Ergebnis fällt positiv aus – im Besonderen bei der Geschäfsführung: “Die besten Bewertungen mit ‘Sehr gut’ wurden hier im Bereich der Einschulung und ebenfalls im Bereich der Bedienung vergeben”, fand Markus Höck heraus. Und auch die Mitarbeiter verliehen ihrer Zufriedenheit Ausdruck. (mek)

28 Februar 2017
21 Dezember 2016
16 Juni 2016
14 März 2016
13 März 2016
27 Jänner 2016
24 Dezember 2015
23 Dezember 2015
24 Februar 2015
19 Jänner 2015
30 November 2014
01 Oktober 2014
11 Februar 2014
19 Februar 2013
02 Jänner 2013
26 September 2012
12 September 2012